Hauptmenü

Beitragsseiten

6:30 Uhr. Oh je, die Wolken hängen heute tief im Tal und der Gletscher ist nicht zu sehen. Hoffentlich klart es noch etwas auf. Wir wollen gerne zum Briksdalsbreen wandern.

Es ist noch frisch, doch wir holen die vorbestellten Brötchen ab und frühstücken draußen. Wir warten erst einmal ab, waschen Wäsche und besuchen den stattlichen Ziegenbock des Campingplatzes.

FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS EIN KLEINES BILD ANKLICKEN

  • 10_Tag_CP01
  • 10_Tag_CP02
  • 10_Tag_CP03

Gegen 10:00 Uhr ist es schon viel heller geworden und wir fahren los. Den Gletscher kann man schon schön sehen.

  • 0_10_Tag_Fahrt01
  • 10_Tag_CP04

Nach etwa 10 Kilometern auf enger Straße erreichen wir den Melkevoll Bretun Campingplatz. Linker Hand daran vorbei führt uns die Straße zum Wanderparkplatz.

  • 10_Tag_Fahrt02
  • 10_Tag_Fahrt03

Es ist noch nicht so viel los und wir haben keine Probleme einen guten Platz für unser Womo zu finden. Wir ziehen uns für 60 NOK einen Parkschein am Automaten.

Wir schnüren die Wanderstiefel und los geht es. Der Briksdalsbreen ist eine der westlichsten Gletscherzungen des größten Festlandgletschers Europas, dem Jostedalsbreen. Vom Parkplatz Briksdal an der Fjellstove ist der gut beschilderte Wanderweg bis zum Gletscher etwa 3 km lang. Hier könnte man auch mit leichterem Schuhwerk gehen, wenn man die Route über den Fahrweg wählt. Die leichte Tour zur Gletscherzunge ist „familienfreundlich“ und für Jedermann machbar.

  • 10_Tag_Trail01
  • 10_Tag_Trail02
  • 10_Tag_Trail03

Die Aussicht ist wunderschön und das Wetter inzwischen herrlich.

Der Weg führt an reißenden Wasserfällen vorbei und auf der Brücke werden wir auch ordentlich nass. Fußfaule können sich sogar mit dem "Trollmobil" zum Gletscher shutteln lassen.

  • 10_Tag_Trail05
  • 10_Tag_Trail06
  • 10_Tag_Trail07

Und dann rückt der Briksdalsbreen vor tiefblauem Himmel so richtig ins Bild.

Nach einer Stunde sind wir oben. Leider hat sich auch dieser Gletscher in den letzten Jahren weit zurückgezogen.

  • 10_Tag_Trail09
  • 10_Tag_Trail10
  • 10_Tag_Trail11

Dank Corona ist hier oben wenig los. Dieses blöde Virus muss ja auch mal Vorteile haben. Frodo testet das kalte Gletscherwasser und wir genießen die Aussicht.

  • 10_Tag_Trail12
  • 10_Tag_Trail13

Nach einer halben Stunde machen wir uns so langsam auf den Rückweg durch das idyllische Tal ...

... aber nicht ohne uns immer wieder umzudrehen und Blicke auf das blaue Gletschereis zu werfen.

  • 10_Tag_Trail15
  • 10_Tag_Trail16

  • 10_Tag_Trail17
  • 10_Tag_Trail18

Auf dem Rückweg kommen uns immer mehr Menschen entgegen. Nach einer dreiviertel Stunde sind wir zurück am Wohnmobil. Das war ein wunderschöner Spaziergang. Es ist inzwischen warm geworden, bewölkt sich aber leider immer mehr. Wettertechnisch haben wir die beste Zeit des Tages genutzt.

Kommentar schreiben (sichtbar erst nach Freigabe)


Sicherheitscode
Aktualisieren (nur Kleinbuchstaben!)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.