Hauptmenü

Wir haben sehr unruhig geschlafen und sind früh wach - wohl dem Jetlag geschuldet. Um 7:00 Uhr gehen wir zum Frühstück. Es gibt entweder Müsli, Toast und Belag für 13 $ oder amerikanisches Frühstück mit Ei für 18 $. Wir entscheiden uns für ein schnelles Müsli.

Pünktlich um 7:30 Uhr werden wir von Fraserway abgeholt. Wir sind schnell bei der Station. Axel übernimmt die Formalitäten und ich durchstöbere das Regal mit den Sachen, die andere Gäste zurück gelassen haben. Da können wir doch so allerlei gebrauchen und so wandern ein Grill, Plastikboxen und einige Lebensmittel zu unseren Gepäckstücken. Auf Nachfrage bekommen wir noch ein Bärenspray. Das werden wir hoffentlich nicht brauchen.

Die Einweisung ist auf Deutsch, sehr kompetent und freundlich. Unser Truck ist von 2017 und hat 20.375 km gelaufen. Der Aufbau ist geräumiger als gedacht und das Bett riesengroß und gemütlich.

FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS EIN KLEINES BILD ANKLICKEN

  • 2_Tag_TC1_3650
  • 2_Tag_TC2_3651
  • 2_Tag_TC3_3652

Nun steuern wir unser Urlaubsgefährt vom Hof zum nahe gelegenen Canadian Super Store. Hier machen wir einen Großeinkauf - zwei Einkaufswagen voll. Unsere von Deutschland aus mitgebrachte Einkaufsliste ist da sehr hilfreich. Wir stopfen die Tüten erst einmal alle in die Kabine und verstauen nur die verderblichen Lebensmittel im Kühlschrank. Alles weitere muss später seinen Platz finden. Als nächstes geht es zum Liquor Store, Bier und Wein müssen auch noch gekauft werden. Oh je, wie sollen wir das alles unterbringen. Doch später findet alles seinen Platz.

Nun geht es aber endlich los. Mann, sind wir aufgeregt. Die Fahrt geht über den Klondike Highway Richtung Dawson.

Einen Stopp legen wir an der Braeburn Lodge ein, deren Spezialität topfdeckelgroße Zimtschnecken sind. So ein Riesenteil kaufen wir uns natürlich.

Ich habe die Milepost immer griffbereit. Zu Hause hatte ich mir schon die Sehenswürdigkeiten angemarkert und so stoppen wir an allen Aussichtspunkten. Wie auch an der Montague Roadhouse Historic Site ...

  • 2_Tag_Fahrt2_3659
  • 2_Tag_Fahrt3_3660

...und natürlich an den Five Finger Rapids. Hier führt eine lange Holztreppe nach unten. Wir möchten aber noch beizeiten unseren Campground erreichen und schauen uns die Rapids nur von oben an.

Wir genießen die Fahrt auf dem schönen leeren Highway....

... und kommen um 16:15 Uhr auf unerem ersten ausgewählten Campground, dem Tatchun Lake CG, an. Ist das schön hier. Wir suchen uns die Site 15 aus und zahlen an der Selfregistration 12 $.

  • 2_Tag_CG2_3670
  • 2_Tag_CG3_3671

Dann gibt es erstmal einen Anleger in Form von Bacardi/Cola (Den Bacardi hatten wir uns vor dem Flug über Air-Shoppen bei der Condor bestellt) und dazu wird ein großer Teil der leckeren Zimtschnecke verputzt.

Danach packen wir unsere Sachen aus, räumen ein wenig hin und her und sind erstaunt dass wir alles gut unter bekommen. Wir erkunden den Platz mit seiner schönen Lage am Lake. Axel hackt das Holz welches hier umsonst zur Verfügung steht und dann steht unserem ersten Campfire in diesem Urlaub nichts mehr im Wege. Ach ist das herrlich.

  • 2_Tag_CG4_3676
  • 2_Tag_CG6_3675

Später grillen wir noch Steaks. Dazu gibt es frisches Brot vom Ersteinkauf und Salat. Unser gemütliches Alkovenbettchen ruft schon früh - um kurz nach 21:00 Uhr gehen wir schlafen. Gute Nacht.

 

Gefahrene Kilometer: 213 Fazit: Das Highlight des Tages: unser erstes Campfire

 

1) 27.08.2017: Flug nach Whitehorse Zum Anfang 3) 29.08.2017: Der Silvertrail 

Kommentar schreiben (sichtbar erst nach Freigabe)


Sicherheitscode
Aktualisieren (nur Kleinbuchstaben!)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.