Hauptmenü

Wir stehen gegen 6:30 Uhr auf. Es war eine schöne kühle und ruhige Nacht. Wir haben gut in dem bequemen Bett geschlafen. Nach einer Dusche im sehr sauberen Waschhaus gibt es Frühstück.

Dann machen wir uns auf den schönen State Park wenigstens ein wenig zu erkunden. Es ist wunderbar hier und man könnte sich gerne länger aufhalten. Es werden viele Aktivitäten wie Kanu Fahren und Reiten angeboten. Auch ein ausgedehntes Wandernetz ist vorhanden.

FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS EIN KLEINES BILD ANKLICKEN

  • 1_2016.wekiwacg-4
  • 2_2016.2.tag-wekiwa-4

Wir schauen uns die Sand Lake Area an und laufen einen kurzen Trail um den See. Weiter dann noch den Nature Trail zu den Springs. Einfach nur schön.

Kurz nach 10:00 Uhr fahren wir weiter zum Manatee Springs State Park. Wir haben Zeit und fahren über Land. Herrlich, um zu entschleunigen, und wenig Verkehr. Es geht vorbei an vielen Gewächshäusern, lange Strecken durch den Ocala National Forrest und vorbei an großen Weiden mit Pferden (Highways:435/437/439/19 und 40)

Um 12:45 Uhr erreichen wir den Manatee Springs State Park bei herrlichem Wetter.

Wir beziehen unsere reservierte Site 5 im Hickory Loop. Von hier aus ist es nur ein kurzer Fußmarsch zum Spring. Auch dieser State Park gefällt uns sehr.

  • 2016.manatee-spr.-cg-6
  • 2016.manatee-spr.-cg-7

Das Wasser ist wunderbar klar und im hinteren Badebereich sehen wir einen Babyalligator. Wo sich die Eltern wohl herumtreiben surprised. Wir haben auch das Glück noch eine Manatee Mama mit Baby beobachten zu können.

  • 1_2016.manatee-spring-cg-1
  • 2016.manatee-spr.-cg-8
  • 2016.manatee-spr.-cg10

Wir laufen den schönen Boardwalk durch die Zypressen und stellen fest, dass Wasserschildkröten wahre Kletterkünstler sind um ein schönes Plätzchen in der Sonne zu erklimmen.

  • 1_2016.manatee-spr.-cg-9
  • 2_2016.3.tag-manatee-2

Am Kiosk an der Badestelle hat man guten Internetempfang. Also checken wir kurz die Mails und senden Grüße an zu Hause.

Zurück auf der Site wird der Grill aufgebaut. Ein Reh kommt dicht vorbei und legt sich direkt neben uns ins Gras. Kurz darauf spaziert ein frecher Racoon über den Platz und inspiziert die Zelte und Tische der Nachbarsites. Sind die nicht eigentlich nachtaktiv???

  • 1_2016.manatee-spr.-cg-10
  • 2016.3.tag-manatee-3
  • 2016.3.tag-manatee-4

Wir setzen uns in die Sonne und lesen. Später geht Axel noch eine kleine Runde joggen und stolpert dabei fast über jede Menge Gürteltierchen. Schade, ich habe keine gesehen. Aber Axel hat ein paar Fotos und ein Filmchen mit dem Handy gemacht.

  • 2016.manatee-spr.-cg-guerteltiere1
  • 2016.manatee-spr.-cg-guerteltiere2

Am Abend grillen wir Steaks. Dazu gibt es Brot und Salat. Wir sitzen lange am Campfire und staunen über tausende von Glühwürmchen. So etwas habe ist seit meiner Kindheit nicht mehr gesehen und noch nie in so großer Anzahl. Wunder- wunderschön!

Gefahrene Kilometer: 139 Fazit: Die ersten Glühwürmchen seit meiner Kindheit und dann auch noch tausende davon

 

2) 18.04.2016: Womo-Übernahme, Outlet und Großeinkauf Zum Anfang 4) 20.04.2016: Fahrt über Apalachicola nach St. George Island

Kommentar schreiben (sichtbar erst nach Freigabe)


Sicherheitscode
Aktualisieren (nur Kleinbuchstaben!)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok