Hauptmenü

Beitragsseiten

Größere Kartenansicht

6:30 Uhr. Es ist bewölkt und frisch. Wir frühstücken im Vorzelt. Die Wettervorhersage für die nächsten Tage ist bescheiden und es soll kalt werden.

Auch dieser Campingplatz war mal wieder klasse. Wir packen zusammen, dumpen und spritzen ein wenig den Dreck vom Strynefjell ab. Unser Womo sieht aus als wären wir auf dem Dempster Highway in Alaska gefahren.

Um 9:15 Uhr ist Abfahrt. In Otta geht es über Serpentinen den Rondanevegen zum Mysusæter hinauf. Mal schauen, ob wir die angekündigt sehr schmale Straße bewältigen können. Schnell haben wir einen wunderbaren Ausblick auf das Ottatal.

FÜR SLIDESHOWS MIT GRÖSSEREN FOTOS EIN KLEINES BILD ANKLICKEN

  • 18_Tag_Fahrt01
  • 18_Tag_Fahrt02

Immer höher geht es hinauf. Die Straße ist gut zu fahren. Da sind wir von den Sträßchen an den Gletschern anderes gewohnt. Teilweise reißt sogar der Himmel auf und ein wenig Blau kommt zum Vorschein. Nach einer halben Stunde kommen wir an einem großen Parkplatz an und wähnen uns am Trailhead. Brav zahlen wir 40 NOK in einem Umschlag. Hier könnte man für 100 NOK sogar übernachten. Toilette und Entsorgung sind auch vorhanden. Wir ziehen unsere Goretexhosen an und machen uns wanderfertig. Pepina kommt in ihrem Rucksack auf meinen Rücken.

  • 18_Tag_Fahrt04
  • 18_Tag_Fahrt05
  • 18_Tag_Fahrt06

Doch irgendwie kommt uns da alles nicht richtig vor. Und tatsächlich, wir sind falsch. Wir müssen noch höher, auf einen anderen Parkplatz fahren. Also alles wieder zurück und weiter geht es auf einer Gravelroad durch ein Ferienhausgebiet.

  • 18_Tag_Fahrt07
  • 18_Tag_Fahrt08

An der nächsten Schranke zahlen wir 30 NOK mit Karte. Wir kommen zum Fjell mit hellem Moos, Flechten und Heide - herrlich.

10:20 Uhr sind wir oben auf dem richtigen Parkplatz im Rondane Nationalpark. Hier kann man gegen Kartenzahlung auch Räder mieten.

  • 18_Tag_Trail01
  • 18_Tag_Trail02

Wir wollen aber zur Hütte wandern. Auf einem bequemen Weg geht es nun leicht bergauf und ab in 1½ Stunden zur Rondvassbu Hütte. Die Landschaft ist wieder so ganz anders und interessant. Doch die Wolken hängen tief in den Bergen.

  • 18_Tag_Trail03
  • 18_Tag_Trail04
  • 18_Tag_Trail05

  • 18_Tag_Trail06
  • 18_Tag_Trail07

Dann kommt der See und die Hütte in Sicht. Nach ca. 6 km sind wir da.

  • 18_Tag_Trail09
  • 18_Tag_Trail10

Kommentare   

# Ulli 2021-08-09 21:29
Hallo Sonja,

Ach, da hattet ihr ja fast das gleiche Wetterpech an der Rondvassbu wie wir zwei Jahre zuvor. Trotzdem eine richtig schöne Hütte, ich fand es dort so richtig gemütlich und die Landschaft drumherum sehr beeindruckend.
Liebe Grüße, Ulli
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Trakki 2021-08-10 12:57
Hi Ulli,
ja schade, dass das Wetter dort nicht so mitgespielt hatte. Doch für den großen Teil unserer Reise hat es gut gepasst. In Norwegen rechnet man ja mit Wolken und Regen.
Die Wanderung zur Hütte war dennoch klasse.
Liebe Grüße
Sonja
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren

Kommentar schreiben (sichtbar erst nach Freigabe)


Sicherheitscode
Aktualisieren (nur Kleinbuchstaben!)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.